Thomas Bracewell erwarb Plocks Farm vor über 50 Jahren, als es sich noch um einen gemischten Anbau- und Viehzuchtbetrieb handelte. Als Roger, Toms Sohn, auf dem Hof arbeitete, erkannte er, dass seine Familie nicht weiter Getreide anbauen konnte, ohne dafür einen effektiven Markt zu sichern; etwas musste getan werden, wenn der Hof die 5 Mitarbeitern halten wollte. 

1992 kaufte Roger einen Extruder, der von einem Traktor angetrieben wurde, um das Getreide der Familie in einfaches, extrudiertes Hundefutter zu verwandeln. Das Geschäft festigte sich in den letzten 25 Jahren immer mehr. GA Pet Food Partners bleibt ein privates Familienunternehmen, mit Roger an der Spitze, und die jetzt 3. Generation der Familie Bracewell fühlt sich dazu verpflichtet den zukünftigen Erfolg von GA und die Zusammenarbeit mit den 350 Mitarbeiter in den beiden GA-Standorten in Lancashire zu gewährleisten.

1992

GA begann mit der Verarbeitung des farmeigenen Weizens durch einen von einem Traktor angetriebenen Trocken-Extruder in dem damaligen Schafgebäude. GA verwendete für drei Monate den Traktor bis ein Elektromotor installiert wurde.

1995

GA kaufte ihren ersten X165 Nass-Extruder von Wenger Inc. Dies war der Beginn einer langen und zufriedenen Arbeitspartnerschaft mit der US-amerikanischen Wenger Inc.

1998

Installation des Wenger TX144 Twin Screw-Extruders

2000

Das Unternehmen installierte eine völlig neue Mühle mit einem Wenger 185 Optima Single Screw. Die getrockneten Produkte wurden durch automatisierte Cetec 400 und 700 Verpackungslinien verpackt.

Die kontinuierlichen Investitionen von GA in das Geschäft haben sich als ein großer Erfolg erwiesen. GA produziert jetzt 500 verschiedene Arten extrudierter Tiernahrung; Futter für eine Reihe von Hunden und Katzen sowie Kleintiere, welches sie an 350 verschiedene Kunden verkauft.

2007

GA erhielt erstmals die BRC-Zertifizierung auf A-Niveau.

Die Fleischküchen wurden installiert, um der erhöhten Nachfrage nach frischem Fleisch gerecht zu werden.

2011

GA legte die Produktlagerhäuser von 5 verschiedenen Standorten in ein einziges, 18.600 m2 großes Vertriebszentrum in R2 in Chorley zusammen. Dies ermöglichte die Entwicklung einer Spezialeinrichtung, in der die fertigen Produkte und die leeren Verpackungen in einem vollautomatischen Lager gelagert und fertige Produkte zusammengestellt und verschickt werden können, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

2012

GA gibt einen Wenger Thermal Twin 3630 in Auftrag, welcher in der Lage ist, einen hohen Anteil von Frischfleisch in hochwertiges Trockenfutter zu verarbeiten ohne Trockenfleisch nutzen zu müssen.

Die Kühllagerkapazität wird erhöht, um der Nachfrage an frischem Fleisch gerecht zu werden.

2014

Die Eröffnung des neuen, mikrobiologischen Labors ermöglicht eine Politik der Null-Toleranz gegenüber Salmonellen, Campylobacter und Ecoli. Es entstand FreshTrusion(™).

2015

GA wird einen Optical Sorter erhalten, um Pellets mit Hilfe von 3 Lasern und einer hochauflösenden Kamera visuell prüfen zu können.